Digitalfunk: Neue FMS-Statusmeldungen ab 3. April 2017

Wir weisen nochmals auf die bundesweite Anpassung der FMS-Statusmeldungen zum Montag, den 3.4.2017 ab ca. 9 Uhr vormittags hin: Ab diesem Zeitpunkt gilt nur noch das neue Schema für Statusmeldungen.

Status / TasteAnzeigetextErläuterung
1E-bereit FunkEinsatzbereit über Funk (mit einsatzbereitem Fahrzeug auf Rückweg vom Einsatz)
2E-bereit WacheEinsatzbereit auf Wache
3EinsatzübernahmeEinsatz übernommen, Fahrzeug ausgerückt zum Einsatzort
4Einsatzort eing.Am Einsatzort angekommen
5SprechwunschSprechwunsch - nicht dringend
6Nicht E-bereitNicht einsatzbereit
7EinsatzgebundenWird im Landkreis München nicht verwendet
8Bedingt verfügbarEingeschränkt verfügbar (z.B. Bewegungsfahrt außerhalb des Ortsgebiets, Kreisausbildung etc.)
9Anmelden Fremd-ILSAnmelden bei einer Fremdleitstelle (derzeit noch nicht möglich!)
0Prio. SprechenPriorisierter (dringender) Sprechwunsch

Für Anwender aus dem Landkreis München gibt es nur eine wesentliche Änderung: Ein dringender Sprechwunsch wird nicht mehr mit der Taste 9, sondern mit der Taste 0 ausgelöst. Die Taste 9 wird mit einer neuen Funktion belegt, die derzeit aber noch nicht realisiert ist. Bei allen anderen Stati bleibt alles unverändert!

Bereits vom analogen Fahrzeugfunk kennen die Feuerwehrdienstleistenden die Statuszeichen, die die Feuerwehreinsatzzentrale an die Fahrzeuge versendet:

Status / ZeichenBedeutung
CMelden Sie sich für Einsatzauftrag
FÜber Telefon die FEZ anrufen
JSprechaufforderung (nach Status 5 oder 0)
LLagemeldung angefordert

Die Kreisbrandinspektion erstellt momentan eine aktualisierte Merk-Karte mit allen Statusmeldungen, die in den Fahrzeugen neben dem Funkgerät angebracht werden kann. Diese wird in absehbarer Zeit über das Landratsamt München verteilt.