Rückruf für Akkus von Adalit Knickkopflampen

Der Hersteller der bekannten Adalit-Knickkopflampen L-3000 hat einen Rückruf für die Lithium-Ionen-Akkus einer bestimmten Liefercharge veranlasst. Die betroffenen Lampen stammen aus dem Produktionszeitraum Februar und März 2015, können aber auch noch deutlich später im Handel angeboten worden sein.
Um herauszufinden, ob vorhandene Lampen betroffen sind, vergleicht man zuerst die Modellbezeichnung: Es handelt sich ausschließlich um Adalit L-3000.
Dann vergleicht man die Seriennummer, die man auf dem Typenschild am Fuß der Lampe findet: Nur wenn die Seriennummer im Bereich zwischen 36.994 und 44.957 liegt, muss man die Lampe leider öffnen. Dazu löst man die beiden Inbus-Schrauben am Lampenfuß und zieht das Lampengehäuse auseinander: Der hintere gelbe und der schwarze Gummiteil sind eine Einheit, die man vom vorderen gelben Kunststoffteil trennt. Im hinteren Gehäuseteil sitzt oberhalb der Steuerplatine der schwarze Lithium-Ionen-Akku. Diesen zieht man vorsichtig aus dem Gehäuse und vergleicht dann die Chargennummer: Nur bei der Charge LTM 14-1251 muss der Akku getauscht werden. In allen anderen Fällen kann man die Lampe wieder zusammenbauen und normal benutzen.
Bitte senden Sie – falls der Akku aus der betroffenen Charge stammt – eine Email an info@adalit.de. Im Produkthinweis zum Akkutausch verweist der Distributor ausdrücklich darauf, dass der Austausch für die „Kunden selbstverständlich kostenlos“ wäre, was eigentlich auch die Versandkosten einschließt.

Downloads:
Produkthinweis zum Akkutausch (PDF)
Produktbroschüre der Fa. LaCont (PDF)