Bericht: Bezirks-Kinderfeuerwehrzeltlager in Höhenkirchen

Am Wochenende von 4. bis 6. August 2017 fand in Höhenkirchen im südlichen Landkreis München das erste Zeltlager der Kinderfeuerwehren im Bezirk Oberbayern statt. Bezirks-Jugendfeuerwehrwart Andreas Halmer und die Höhenkirchner Kommandantin Nikola Schwaiger konnten kleine und große Gruppen aus Kinderfeuerwehren auf dem Bolzplatz direkt hinter dem Feuerwehrgerätehaus begrüßen.

Die Feuerwehr Höhenkirchen unterhält seit knapp drei Jahren eine eigene Kinderfeuerwehr, die „Feuertiger“. Damit ist sie im Landkreis München die einzige Feuerwehr mit Kindergruppe, obgleich bereits einige andere Landkreisfeuerwehren Interesse bekundet haben. „Wir hatten vor einigen Jahren massive Nachwuchsprobleme“, so Höhenkirchens Kommandantin. Die Ursache: Waren die Kinder mit 12 oder 14 Jahren alt genug für die Jugendfeuerwehr, waren sie meist schon in anderen Vereinen gebunden. Mittlerweile sind schon die ersten aus der Kinder- in die Jugendfeuerwehr übergetreten, und diese stellen in den meisten Feuerwehren das Gros der künftigen Einsatzkräfte.

60 zukünftige Feuerwehrfrauen und -männer wurden mit einer spannenden Nachtwanderung mit Fackeln, einer zünftigen Gaudi-Rallye durch den Ort und diversen Sport-, Bastel- und Technikworkshops beschäftigt. Abends fielen die Kinder dann pünktlich zum Zapfenstreich – der von allen Teilnehmern brav eingehalten wurde – auf ihre Feldbetten, Isomatten und Luftmatzen. Das Kinderprogramm wurde organisiert von den Betreuerinnen der Höhenkirchner Feuertiger, Marina Vondrak und Britta Werhahn.

Bezirks-Jugendfeuerwehrwart Andreas Halmer lobte erfreut das Engagement der Höhenkirchner Feuerwehr und der Feuertiger: „Die Mitglieder der Kinderfeuerwehren sind die Jugendfeuerwehrleute von morgen. Und übermorgen rücken sie aus zu Einsätzen. Das ist ein weiterer Schritt, um das Konzept der Freiwilligen Feuerwehren zu erhalten und zu stärken.“ Entsprechend zeichnete er Marina Vondrak und Nikola Schwaiger für ihre Verdienste und ihr Engagement mit der nagelneuen Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Oberbayern in Silber aus. Die gleiche Auszeichnung erhielt für seine langjährige „Starthilfe“ und Unterstützung für die bayerischen Kinderfeuerwehren Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Henkel aus dem Landkreis Saale-Orla in Thüringen.

[In einer früheren Version des Berichts stand, dass Britta Werhahn ausgezeichnet wurde. Wir bitten, die Verwechslung zu entschuldigen.]

Den 60 teilnehmenden Kinderfeuerwehrjungen- und mädchen hat das Zeltlager sichtlich Spaß gemacht.

Die Nachtwanderung war für die meisten Kinder sehr aufregend.

Für die Verpflegung etc. konnte die Infrastruktur des direkt neben dem Zeltplatz liegenden Feuerwehrgerätehauses Höhenkirchen genutzt werden.