Neuer Teilnehmerrekord beim Jugendwissenstest

Im Oktober und November 2017 rückte KBM und Kreisjugendwart Gerhard Bauer zu insgesamt sieben Terminen im ganzen Landkreis München aus, um in den Feuerwehrgerätehäusern den Jugendwissenstest abzunehmen. In Garching, Unterschleißheim, Planegg, Ottobrunn, Taufkirchen, Aschheim und Baierbrunn mussten die Teilnehmer aus 25 Landkreisfeuerwehren Fragen beantworten zu den Themen UVV und Persönliche Schutzausrüstung. Die Jugendwarte haben ihre Teilnehmer offenbar bestens vorbereitet, denn alle Jugendlichen zwischen 12 und 18 haben mit gutem bis sehr gutem Ergebnis bestanden.
Außerordentlich erfreulich ist die Beteiligung der Jugendfeuerwehrleute am Jugendwissenstest: Mit 304 Feuerwehrangehörigen konnten wir einen neuen Rekord aufstellen!
Kreisjugendwart Gerhard Bauer verteilte insgesamt 140 Abzeichen in Bronze für die erste Teilnahme, 68 Abzeichen in Silber für die zweite und 51 Abzeichen in Gold für die dritte Teilnahme am Jugendwissenstest. Eine Besonderheit des Landkreises München, die sich auch schon in andere Landkreise ausgebreitet hat, sind die extra angefertigten Abzeichen für die vierte, fünfte und sechste Teilnahme: KBM Bauer konnte insgesamt 45 Abzeichen in Gold-Blau (für die vierte Teilnahme), Gold-Grün (5.) und Gold-Rot (6.) überreichen.
Unser besonderer Dank gilt allen Jugendlichen, die sich ausbilden ließen und im Jugendwissenstest zeigten, was sie können. Ebenfalls danken möchten wir den Jugendwarten, Ausbildern und -helfern und allen, die vielleicht nur als Fahrer für die 11/1 und 14/1 eingesprungen sind, dass sie den Jugendfeuerwehrleuten die Teilnahme ermöglicht haben!

Kreisjugendwart Gerhard Bauer erklärt den Teilnehmern die Modalitäten. Insgesamt über 300 Teilnehmer beteiligten sich am 2017er Jugendwissenstest, das ist ein neuer Rekord.