Jugendwissenstest

Von Mitte Oktober bis Ende November wird im Landkreis München der Jugendwissenstest durchgeführt. Aufgrund der guten Resonanz findet die Abnahme nicht an im Rahmen einer einzigen Veranstaltung statt, sondern dezentral zu verschiedenen Terminen in jedem Abschnitt.
Die genauen Termine und Orte werden auf dem Mitte September verschickten Anmeldeformular bekannt gegeben. Bei Terminproblemen oder wenn eine Jugendfeuerwehr aus organisatorischen Gründen mehrere Termine benötigt, kann jede Feuerwehr natürlich beliebig an jeder Abnahme teilnehmen.
Um Widersprüche in Bezug auf die abzulegende Stufe zu vermeiden, sollen alle Teilnehmer vorher angemeldet werden, damit im Landratsamt bzw. vom Kreisjugendfeuerwehrwart die abzulegende Stufe geprüft werden kann. Falls Differenzen auftreten, können diese dann vorher geklärt werden. Im Zweifelsfall sollen ruhig alle Jugendlichen angemeldet werden, die für die Teilnahme in Frage kommen. Teilnehmer der Stufe I können jederzeit, auch am Abnahmetag, nachgemeldet werden.

Theoretisch können sich Jugendliche insgesamt sechs Mal am Jugendwissenstest beteiligen, wenn sie im Alter von 12 Jahren in die Jugendfeuerwehr eintreten und dann jedes Jahr mitmachen. Die entsprechenden Abzeichen gab es bisher jedoch nur in den drei Stufen Bronze, Silber und Gold. Für die vierte, fünfte und sechste Teilnahme sieht das Innenministerium auch für die nächsten Jahre nur die Auszeichnung mit einer Urkunde vor. Aus diesem Grund vergibt der Landkreis München seit 2012 eigene, professionell gestaltete Abzeichen für die vierte, fünfte und sechste Stufe. Analog zur normalen Leistungsprüfung erhalten Teilnehmer der Stufe 4 das Abzeichen in Gold-Blau, die der Stufe 5 in Gold-Grün und die Teilnehmer der Stufe 6 in Gold-Rot.