Bericht: Kreisjugendfeuerwehrtag 2015 in Kirchheim

Eine gemischte Mannschaft der Jugendfeuerwehren Siegertsbrunn und Hohenbrunn gewann am Samstag, den 25. Juli 2015 den ersten Preis beim 19. Kreisjugendfeuerwehrtag. Bei glücklicherweise gemäßigten Temperaturen und ohne Niederschläge trafen sich 16 Jugendfeuerwehrmannschaften aus 17 Feuerwehren sowie eine Mannschaft vom THW-Ortsverband München-Land. Im Rahmen einer Spaßolympiade zeigten die etwa 150 Jugendlichen, wie gut sie als Teams zusammenarbeiten können.
Gleichzeitig feierte die FF Kirchheim das 25-jährige Bestehen ihrer Jugendfeuerwehr. Seit 1990 werden Jugendliche spielerisch an die Feuerwehrarbeit herangeführt, aber auch an die schönen Seiten der ehrenamtlichen Feuerwehrarbeit: Echtes Engagement, Kameradschaft, viele neue Freunde und eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung.

Die zehn Spiele hatten es in sich:

  • Rohr frei – Ein Mitglied der Mannschaft steht (gesichert durch Geschirr und Drehleiter) auf einem Brett, das wiederum auf vielen senkrecht stehenden Rohren steht. Wie beim Mikado müssen die restlichen Teammitglieder möglichst viele Rohre entfernen, bevor das Brett fällt.
  • Feingefühl – Vier Spieler müssen ohne Sicht und nur gesteuert durch mündliche Anweisungen des fünften Spielers Legofahrzeuge nachbauen. Wer die meisten Steine richtig zusammensetzt, erhält die maximale Punktzahl.
  • Palettenzug – Eine Palette muss auf Holzrollen möglichst schnell von A nach B gefahren werden.
  • Querstapler – Wie viele Limotragerl kann man quer stapeln, ohne dass alles auseinander fällt?
  • Balltransport – Jedes Team muss mit einer Feuerwehrtrage Fußbälle über einen Hindernisparcours transportieren.
  • Schwamm drüber – Wassertransport mit Schwämmen über ein Hindernis
  • Kastenlauf – Ein Parcours muss auf umgedrehten Limokästen bewältigt werden. Auf dem Hinweg haben die fünf Teammitglieder sechs Tragerl zur Verfügung, auf dem Rückweg einen weniger.
  • Leinen-Zielwurf – Wer wirft am besten seine Feuerwehrleinen in die markierten Ziele?
  • Spritzenmeister – Wir spritzen mit der Kübelspritze Tennisbälle von Verkehrsleitkegeln
  • Schlauchkegeln – Wer trifft mit einem C-Schlauch möglichst viele Kegel?

Die durchaus herausfordernden Spiele verlangten viel von den Jugendlichen. Die Aktiven der Feuerwehr Kirchheim versorgten die Teilnehmer und Gäste professionell mit Essen und Getränken.

Kreisbrandrat Josef Vielhuber, Landrat Christoph Göbel und die 2. Bürgermeisterin der Gemeinde Kirchheim, Marianne Hausladen, hätten am liebsten alle Mannschaften mit einem Preis ausgezeichnet. Aus verständlichen Gründen geht das aber nicht. Die Platzierungen:

  1. JF Siegertsbrunn / JF Hohenbrunn
  2. JF Garching
  3. JF Neuried
  4. JF Kirchheim / JF Gaisfeld (Steiermark)
  5. JF Heimstetten
  6. JF Aschheim
  7. JF Unterschleißheim 2
  8. JF Helfendorf
  9. JF Gräfelfing
  10. JF Taufkirchen / JF Dornach
  11. JF Ottobrunn
  12. JF Aying
  13. JF Sauerlach
  14. JF Unterschleißheim 1
  15. JF Höhenkirchen
  16. Jugendmannschaft des THW München-Land

Die Kombimannschaft aus Siegertsbrunn und Hohenbrunn gewannen Freikarten fürs Kartfahren. Die Feuerwehr Garching freut sich über Karten für den Kletterwald in Vaterstetten. In die Therme Erding und das Rutschenparadies Galaxy dürfen Jugendfeuerwehrler aus Neuried und Freikarten fürs Bowlen im Dream Bowl Palace in Unterföhring erhält die vierplatzierte JF Kirchheim. Als Trostpreis bekam die letztplatzierte Mannschaft vom THW Gutscheine für das Mathäser-Kino in München.

Im Rahmen der Siegerehrung wurde der Kommandant der FF Kirchheim, Franz Fischer, für seine Verdienste um die Feuerwehr mit dem „Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze“ ausgezeichnet.

Der besondere Dank der Kreisbrandinspektion München gilt der ausrichtenden Feuerwehr Kirchheim und dem Fachbereich Jugend des Kreisfeuerwehrverbands.
Der Termin des nächsten Kreisjugendfeuerwehrtags wird im Herbst bekannt gegeben, er wird aber sicher Ende Juli 2016 stattfinden.

Kreisjugendwart Gerhard Bauer präsentiert die kreativen und pfiffigen "Pokale" der Feuerwehr Kirchheim - ausrangierte analoge Funkgeräte. Die Feuerwehr Kirchheim feierte im Rahmen des Kreisjugendfeuerwehrtags auch das 25-jährige Jubiläum ihrer Jugendfeuerwehr.
Kreisjugendwart Gerhard Bauer präsentiert die kreativen und pfiffigen „Pokale“ der Feuerwehr Kirchheim – ausrangierte analoge Funkgeräte. Die Feuerwehr Kirchheim feierte im Rahmen des Kreisjugendfeuerwehrtags auch das 25-jährige Jubiläum ihrer Jugendfeuerwehr.
Der Wanderpokal links wurde vom ehemaligen Kreisbrandrat Adolf Fritz gestiftet. Er geht diesmal an die Feuerwehren Siegertsbrunn und Hohenbrunn.
Der Wanderpokal links wurde vom ehemaligen Kreisbrandrat Adolf Fritz gestiftet. Er geht diesmal an die Feuerwehren Siegertsbrunn und Hohenbrunn.
Kastenlauf: Die Teilnehmer müssen auf umgedrehten Getränketragerln eine bestimmte Strecke zurücklegen. Die fünf Personen haben anfangs 6 Tragerl, für den Rückweg aber einen weniger.
Kastenlauf: Die Teilnehmer müssen auf umgedrehten Getränketragerln eine bestimmte Strecke zurücklegen. Die fünf Personen haben anfangs 6 Tragerl, für den Rückweg aber einen weniger.
Der Leinenzielwurf war für einige Jugendfeuerwehrleute kinderleicht, für andere eine große Herausforderung.
Der Leinenzielwurf war für einige Jugendfeuerwehrleute kinderleicht, für andere eine große Herausforderung.
Beim Palettenziehen kommt es auf Teamarbeit an: Der Weg muss mit Holzrollen unterbaut werden.
Beim Palettenziehen kommt es auf Teamarbeit an: Der Weg muss mit Holzrollen unterbaut werden.
Bei diesem Spiel mussten die Teilnehmer Tennisbälle von Pylonen runterspritzen - nur mit 10 Litern Wasser und einer Kübelspritze.
Bei diesem Spiel mussten die Teilnehmer Tennisbälle von Pylonen runterspritzen – nur mit 10 Litern Wasser und einer Kübelspritze.
Beim Limotragerl-Querstapeln müssen die Jugendlichen eine möglichst lange Schlange aus Limotragerln für drei Sekunden quer in der Luft halten.
Beim Limotragerl-Querstapeln müssen die Jugendlichen eine möglichst lange Schlange aus Limotragerln für drei Sekunden quer in der Luft halten.
Beim Balltransport muss eine Trage mit Fußbällen darauf möglichst schnell um einen Hindernisparcours getragen werden.
Beim Balltransport muss eine Trage mit Fußbällen darauf möglichst schnell um einen Hindernisparcours getragen werden.
Ebenfalls von der FF Kirchheim erdacht wurde dieses Spiel: Das obere Brett steht anfangs auf vielen Kunststoffröhren. Diese müssen dann nacheinander herausgezogen werden. Ziel ist es, das Brett auf nur noch zwei Röhren (oder sogar nur noch einem Rohr) stehen zu lassen.
Ebenfalls von der FF Kirchheim erdacht wurde dieses Spiel: Das obere Brett steht anfangs auf vielen Kunststoffröhren. Diese müssen dann nacheinander herausgezogen werden. Ziel ist es, das Brett auf nur noch zwei Röhren (oder sogar nur noch einem Rohr) stehen zu lassen.
Die JF Kirchheim feierte mit ihrer Partnerfeuerwehr Gaisfeld aus der Steiermark ihr 25-jähriges Jubiläum.
Die JF Kirchheim feierte mit ihrer Partnerfeuerwehr Gaisfeld aus der Steiermark ihr 25-jähriges Jubiläum.
Landrat Christoph Göbel versicherte den Anwesenden wieder die Unterstützung durch den Landkreis und ihn persönlich.
Landrat Christoph Göbel versicherte den Anwesenden wieder die Unterstützung durch den Landkreis und ihn persönlich.