Bedarfsmeldung für Lehrgänge an den Staatlichen Feuerwehrschulen für 2018

Alle Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehren wurden heute per Email aufgefordert, bis zum 15. Februar 2017 den Bedarf an Lehrgangsplätzen an den Staatlichen Feuerwehrschulen für das kommende Jahr 2018 zu melden.
Ein dem Anschreiben beigelegtes Formblatt zum Ankreuzen enthält die wichtigsten Kurse. Weiterer Bedarf gemäß dem aktuellen Lehrgangskatalog und -angebot kann gesondert gemeldet werden.

Hier finden Sie den immer noch aktuellen Lehrgangskatalog mit Stand Juli 2014, u.a. mit Angaben zu den Teilnehmerkreisen, vorausgesetzten Ausbildungen und den Ausbildungszielen aller an den Bayerischen Feuerwehrschulen angebotenen Lehrgänge, sowie das komplette Lehrgangsangebot für 2017. Die Übersicht für 2018 erscheint erst im September 2017, weil die Zahl und dementsprechend auch die Daten der angebotenen Kurse in Abhängigkeit von den jetzt abzugebenden Bedarfsmeldungen festgelegt werden.

Auch wenn die bisherigen Zuteilungsquoten den Bedarf der Feuerwehren des Landkreises München bei weitem nicht decken, aktuell beträgt die Zuteilung zwischen 20 und 25 Prozent, sollen alle Feuerwehren nur den tatsächlichen Lehrgangsbedarf melden. Aufgrund der geringen Zuteilungsquote – die sich theoretisch jetzt deutlich erhöhen müsste – ist die Anmeldung aber leider keine Garantie für die Zuteilung eines Kursplatzes.

Anmeldungen sind grundsätzlich nur über die jeweiligen Kommandanten oder Leiter der Feuerwehren möglich. Feuerwehrangehörige, die einen Kurs an einer der Staatlichen Feuerwehrschulen besuchen möchten, wenden sich bitte an ihre Kommandanten. Die Feuerwehren und Gemeinden sind dafür verantwortlich, dass entsprechende Haushaltsmittel für die Erstattungsansprüche der Lehrgangsteilnehmer bzw. deren Arbeitgeber eingeplant werden.