Schnee-Einsätze der Feuerwehren im Landkreis München

122 Einsatzkräfte der Landkreisfeuerwehren haben sich am Samstag, den 12.1.2019, um 8 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Taufkirchen getroffen, um als überörtliches Hilfeleistungskontingent im Landkreis Bad Tölz – Wolfratshausen zu helfen. An sechs Einsatzstellen im Bereich zwischen Geretsried und Wolfratshausen wurden in erster Linie Dächer von der immensen und mittlerweile gefährlich schweren Schneelast befreit.

Beteiligt an dem Großaufgebot sind Kräfte und Fahrzeuge aus den 15 Feuerwehren Aschheim, Badersfeld, Dornach, Feldkirchen, Garching, Gräfelfing, Heimstetten, Hochbrück, Ismaning, Kirchheim, Oberschleißheim, Planegg, Riedmoos, Unterföhring und Unterschleißheim sowie dem ABC-Zug des Landkreises München. Geleitet wurde das Hilfeleistungskontingent von Kreisbrandinspektor Erwin Ettl.

Das Hilfeleistungskontingent des Landkreises München startete um 8 Uhr morgens am Feuerwehrgerätehaus Taufkirchen.

Praktisch alle Feuerwehren und das THW des Landkreises München waren zusätzlich den ganzen Samstag eingesetzt im Süden des Landkreises. Einsatzschwerpunkte waren hier die Gemeinden Sauerlach, Unterhaching und Ottobrunn. Alleine in Unterhaching müssen an 35 öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen, wie beispielsweise Schulen, Kindergärten oder Sportstätten, die Dächer von den Schneelasten befreit werden. Die Schneebeseitigungsarbeiten werden voraussichtlich auch den ganzen Sonntag in Anspruch nehmen.

Koordiniert werden die Tätigkeiten aller Hilfskräfte aus dem Landratsamt München von Kreisbrandrat Josef Vielhuber, Kreisbrandinspektor Andreas Englberger und Mitarbeitern des Landratsamts München.

Anmerkung: Noch mehr Infos zu den Schnee-Einsätzen finden Sie in der Nachlese.