Trauer um Mario Rosina, Ehrenkreisbrandmeister im Landkreis München

Die Kreisbrandinspektion München und die Feuerwehren des Landkreises München trauern
um Ehrenkreisbrandmeister Mario Rosina.

Mario Rosina ist 1987 in die Freiwillige Feuerwehr Kirchheim b. München eingetreten. Er war
dort Führungsdienstgrad und zudem von 1990 bis 2000 und von 2010 bis 2012 Jugendwart
dieser Feuerwehr.

Mario Rosina erwarb sich auf Kreisebene herausragende Verdienste. Dort betätigte er sich in
der Atemschutzausbildung, in der Jugendarbeit und als Schiedsrichter bei Leistungsprüfungen. Er hinterließ dabei bleibende Spuren und machte sich in besonderer Weise verdient.

Mario Rosina wurde am 01.12.2007 als Fach-KBM für den Atemschutz in die Kreisbrandinspektion berufen, der er bis zum altersbedingten Ausscheiden Ende April 2019
angehörte. Schon seit 1989 war Mario Rosina Kreisausbilder in den Lehrgängen
Atemschutzgeräteträger und Truppführer. Mit großem Engagement war er darauf bedacht,
dass im Landkreis München mit seinem großen Gefahrenpotential immer genügend
Atemschutzgeräteträger zur Verfügung stehen. Mario Rosina war wesentlich an der vor
Jahren eingeführten vierstufigen Atemschutzausbildung (Grundausbildung, BSA, RDA und
WGA) beteiligt und organisierte deren Ablauf. An der 2014 erfolgten grundlegenden
Modernisierung der Atemschutzübungsanlage des Landkreises hatte Mario Rosina
maßgeblichen Anteil.

Neben seinen Aufgaben als Verantwortlicher für den Atemschutz im Landkreis München
betreute Mario Rosina von 2011 bis 2017 den KBM-Bereich 2 als Gebiets-KBM.

Außerordentliches Engagement zeigte Mario Rosina auch als Schiedsrichter für die
Leistungsprüfungen und als Stellvertreter des Schiedsrichter-Obmanns.

Hervorzuheben ist auch sein Engagement bei der Jugendarbeit auf Kreisebene. Mario
Rosina wirkte viele Jahre im Kreisjugendfeuerwehrausschuss des KFV München mit und war
von 2009 bis 2010 kommissarischer Kreisjugendfeuerwehrwart.

Mario Rosina war viele Jahre das Gesicht der Atemschutzausbildung. Hunderte, um nicht zu
sagen tausende junger Feuerwehrleute wurden von ihm ausgebildet. Bei allen seinen
Tätigkeiten zeichnete ihn seine menschliche und stets freundschaftliche Art aus, während er
es dennoch schaffte, Respektsperson zu bleiben. Das machte ihn bei allen Feuerwehren
äußerst beliebt.

Sein früher Tod macht uns alle fassungslos und tief betroffen. Unser aufrichtiges Mitgefühl
gilt seiner Familie.

Wir werden Mario Rosina stets ein ehrendes Andenken bewahren!