Bericht zur Unterstützung der Absicherungsmaßnahmen im Rahmen der Radsternfahrt am 11.09.2021

Für die Unterstützung der Absicherungsmaßnahmen im Rahmen der Radsternfahrt am 11.09.2021 waren insgesamt 17 Feuerwehren aus dem Landkreis München im Einsatz.

Koordiniert wurden die insgesamt 241 Einsatzkräfte durch die Einsatzleiter der Feuerwehren mit Hilfe von fünf Kreisbrandmeistern der Kreisbrandinspektion Landkreis München.

Die Verkehrsabsicherungen auf den einzelnen Streckenabschnitten liefen nach Auskunft der betreuenden Kreisbrandmeister reibungslos und ohne besondere Vorkommnisse.

Die Anzahl der teilnehmenden Radfahrer (pro Streckenabschnitt) bewegte sich zwischen geschätzten 100 bis 200 Radfahrern.

Vielen Dank an alle eingesetzten Kräfte der Feuerwehren aus Haar, Grasbrunn, Kirchheim, Aschheim, Dornach, Helfendorf, Höhenkirchen, Ottobrunn, Neubiberg, Oberhaching, Sauerlach, Taufkirchen, Unterhaching, Baierbrunn, Ebenhausen, Hohenschäftlarn und Pullach.

Ein großer Dank gilt auch den Polizeiinspektionen für die gute Zusammenarbeit.