10.07.2022 – Brand Halle in Garching Hochbrück

Pressemitteilung

 

Datum:                       10.07.2022

Einsatzort:                 Garching Hochbrück – Ingolstädter Landstraße

Alarmzeit:                  21:31 Uhr

Einsatzmeldung:      Brandmeldeanlage

 

Stand der Pressemitteilung: 23:45 Uhr

 

Die Feuerwehr Hochbrück wurde am Sonntagabend um 21:31 Uhr auf eine ausgelöste Brandmeldeanlage zu einem Recycling Betrieb in Garching alarmiert.

 

Um 21:34 Uhr erfolgte durch die Feuerwehrwehreinsatzzentrale eine Alarmstufenerhöhung auf B4 da mehrere weitere Anrufe eingingen.

 

Auf Grund der massiven Rauchentwicklung der in Brand geratenen Halle zur Holzsortierung, forderte der Einsatzleiter um 21:39 Uhr eine Alarmstufenerhöhung auf B8 an.

 

Der ABC Zug führte Schadstoffmessungen im Umkreis durch, welche keine Gefährdung für die Bevölkerung ergaben.

Zum Ausräumen der Halle wurde das THW mit schwerem Räumgerät an die Einsatzstelle alarmiert. Die Aufräumarbeiten durch das THW werden eine geschätzte Einsatzzeit von weiteren 3 Stunden ca. beanspruchen.

 

Vor Ort waren 220 eingesetzte Einsatzkräfte:

Feuerwehr Garching, Feuerwehr Hochbrück, Feuerwehr Ismaning, Feuerwehr Oberschleißheim, Unterschleißheim, TU Garching mit insgesamt146 Einsatzkräften.

Rettungsdienst mit 8 Einsatzkräften

ABC-Zug mit 12 Einsatzkräften

Polizei mit 8 Einsatzkräften

Technisches Hilfswerk (THW) mit 25 Einsatzkräften

Kreisbrandinspektion Landkreis München mit 4 Einsatzkräften

UG-ÖEL mit 17 Einsatzkräften

 

Die Einsatzleitung erfolgte durch den Kommandanten der Feuerwehr Hochbrück.

 

Zur Brandursache und zur Höhe der Schadens kann keine Aussage getroffen werden.